Di, 24. Oktober 2017

Kuss im Stadion

13.08.2009 15:04

Kate Hudson und Madonna-Ex „A-Rod“ ein Paar

Hollywoodstar Kate Hudson und US-Baseballprofi Alex Rodriguez sind ein Liebespaar. Offiziell gemacht haben die beiden Turteltauben ihre Beziehung jetzt mit einem Kuss nach einem Spiel des Sportsuperstars im Yankees Stadion in New York. Auch Kates Eltern, Kurt Russel und Goldie Hawn, waren da, um ihrem Schwiegersohn in spe beim Game die Daumen zu drücken.

"A-Rod", so der Spitzname des Muskelmannes, machte im Vorjahr mit einer Romanze mit Popsängerin Madonna Schlagzeilen.

Die damals 49-jährige und noch mit Guy Ritchie verheiratete Madonna soll im Sommer 2008 eine heiße Affäre mit dem knackigen und um viele Jahre jüngeren Sportler gehabt haben. Ehefrau Cynthia Rodriguez reichte daraufhin die Scheidung ein. Madonna ließ sich wenig später, im Oktober, von Guy Ritchie scheiden und ist inzwischen mit dem Model Jesus Luz zusammen.

Und auch Kate Hudson hat bereits einige Beziehungen hinter sich. Nach der Scheidung von "Black Crowes"-Sänger Chris Robinson war sie mit Rad-Profi Lance Armstrong und Filmstar Owen Wilson liiert. Aus der Ehe mit Robinson hat Hudson einen Sohn. Der 34-jährige Rodriguez bringt zwei Töchter mit in die Beziehung. Angeblich will das Paar aber bald auch ein gemeinsames Kind.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).