So, 21. Jänner 2018

Tierisches Attentat?

12.08.2009 18:40

"Fliegender Fisch" zerstört Windschutzscheibe

Zusammenstöße zwischen Autos und Tieren gibt es im Straßenverkehr überall auf der Welt immer wieder – dass während einer gemütlichen Autofahrt aber ein Fisch auf die Windschutzscheibe des Autos knallt, das ist dann aber doch recht ungewöhnlich. Erlebt hat diese Begegnung mit dem "fliegenden Fisch" eine Autofahrerin im US-Bundesstaat Ohio.

Der Fisch war aus den Fängen eines Adlers genau auf die Windschutzscheibe ihres Autos gefallen, die dabei natürlich beschädigt wurde. Wie die Behörden mitteilten, ließ der Adler seinen Fang, einen knapp 3,6 Kilogramm schweren Trommler, vermutlich aus etwa zwölf Metern Höhe fallen. Wieso er das tat, ist freilich nicht bekannt.

"Angefühlt, wie ein Backstein"
Der Aufprall habe sich angefühlt, als sei ein Backstein auf die Windschutzscheibe ihres Wagens gefallen, sagte Leighann Niles der Zeitung "Sandusky Register". Bis zu dem Zwischenfall mit dem Fisch habe sie gedacht, sie komme bei Tierunfällen glimpflich davon. Ein Vogel war kurz zuvor nur von ihrer Hintertür abgeprallt, nachdem er mit einem Lastwagen zusammengestoßen war. Das habe aber gereicht, um ihre fünfjährige Tochter zu erschrecken.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden