So, 19. November 2017

Drogen-Pärchen

12.08.2009 15:17

Freundin von Douglas schmuggelte Heroin

Eine Woche nach der Verhaftung von Cameron Douglas (links im Bild), dem Sohn von Hollywoodstar Michael Douglas (rechts), ist nun auch die Freundin des 30-Jährigen in Gewahrsam. Laut dem Sender NBC wurde Kelly Scott angeblich beim Drogenschmuggel erwischt. Polizeiquellen zufolge soll sie dem Promi-Sohn in einem Gerichtsgebäude eine elektrische Zahnbürste überreicht haben, in deren Griff Heroin versteckt war. Cameron Douglas war vorige Woche wegen Besitzes illegaler Drogen festgenommen worden. Die Begegnung mit seiner Freundin fand am Montag nach einer gerichtlichen Anhörung statt.

Douglas droht im Falle einer Verurteilung eine langjährige Haftstrafe. Nach einem Bericht des Internetdienstes TMZ.com fanden Ermittler der US-Drogenbehörde DEA Hinweise für einen regen Drogenhandel. Danach soll der 30-Jährige seit 2006 "etliche Pfund" des gefährlichen Rauschmittels Methamphetamin verkauft haben.

Bereits 2007 hatte der Promi-Sohn Ärger mit der Polizei. In Santa Barbara, Kalifornien, waren er und ein Freund mit Drogenutensilien und Kokain festgenommen worden. Cameron, der schon in den 90er-Jahren wegen Kokainbesitzes aufgefallen war, ist der einzige Sohn aus Michael Douglas' erster Ehe. Seit 2000 ist der Oscar-Gewinner mit der Schauspielerin Catherine Zeta-Jones verheiratet, mit der er zwei Kinder hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden