Sa, 16. Dezember 2017

Halbzeit für Soko

12.08.2009 13:53

Soko Ost zieht vorsichtig Zwischenbilanz

Seit 1. Juli versucht die für drei Monate eingesetzte Soko Ost in Niederösterreich, Wien und dem Burgenland für Recht und Ordnung zu sorgen und vor allem die Einbruchskriminalität zu bekämpfen. Am Mittwoch zog die Sondereinheit vorsichtig Halbzeitbilanz. "Wir haben gute Anhaltungen und Festnahmen, man kann die Soko Ost aber nicht in Zahlen messen." Ob die 200 Mann starke Sondereinheit tatsächlich die erhofften Erfolge einfährt, werde sich erst viel später zeigen.

Durch die Bank positiv bewertet wurde von den Verantwortlichen aller drei betroffener Bundesländer das Mehr an zur Verfügung gestelltem Personal. Wolfgang Nicham, Bezirkspolizeikommandant von Mödling, meinte etwa, dass mit zusätzlichen Beamten die Chancen steigen, Täter und Diebesgut zu lokalisieren und sicherzustellen.

Kfz-Einbrüche teils um die Hälfte reduziert
Nicham sprach von einer deutlichen Trendumkehr, vorwiegend bei Kfz-Einbrüchen. In bestimmten Bereichen hätten sich die Delikte um die Hälfte reduziert. Soko-Beamte würden vorwiegend im Bereich der Shopping City Süd (SCS) zur Bestreifung der Halle, der Bekämpfung von Laden- und Trickdiebstählen sowie der Überwachung des Pkw-Parkplatzes eingesetzt.

Der Einsatz der Soko Ost wird über die anberaumten drei Monate nicht hinausgehen. Laut Dienstgesetz können Beamte nur für drei Monate einem anderen Dienstort zugeteilt werden.

Das noch viel Arbeit auf die Beamten wartet, zeigt ein Blick auf die jüngste Kriminalstatistik, wonach die Zahl der Delikte von Jänner bis Juli 2009 um 4,2 Prozent gestiegen ist (siehe Infobox).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden