Mo, 23. Oktober 2017

Luder in Hochform

12.08.2009 11:19

Katie Price beschimpft Hochzeitsgäste mit F-Wort

Katie Price hat ihrem Ruf als durchgeknalltes Luder wieder einmal alle Ehre gemacht. Bei der Hochzeit ihres besten Freundes ließ sie sich derart gehen, dass die Gäste vorzeitig die Feier verließen. Angeblich beschimpfte die 31-Jährige die Hochzeitsgesellschaft im Alkohol-Rausch als „Fo****“. „Diese Frau hat nicht mehr alle Tassen im Schrank“, sagte ein Beobachter des peinlichen Szenarios der britischen „Sun“. Unterdessen plant Price, per Lügendetektor-Test ihre Treue während der Ehe mit Peter Andre zu beweisen.

Eigentlich sollte es eine harmonische und gemütliche Hochzeitsfeier werden: Make-up-Artist Gary Cockerill, der beste Freund von Price, und sein Mann Phil Taylor wollten in einer romantischen Zeremonie ihr Eheversprechen wiederholen. Doch da hatten sie die Rechnung ohne das Ex-Boxenluder gemacht. Katie Price ließ sich volllaufen und legte richtig los, als die Gäste sie ermuntern wollten, Karaoke zu singen. „Sie hat gesagt, dass sie nicht live singen werde, weil zu viele Fo**** da wären, die zu gerne erleben wollen, wie sie es vermasselt“, verriet ein Hochzeitsgast.

Außerdem habe die 31-Jährige ihren Noch-Ehemann Peter Andre als „verdammtes A****loch“ beschimpft. Als wäre dies nicht schon schlimm genug, mussten auch die Kinder von Price die Tiraden der Mutter mitanhören. Diese waren bei der Feier genauso anwesend wie ihr neuer Freund, der Cage-Fighter Alex Reid. Angeblich plant Price Nachwuchs, damit sie schnell über die schmerzhafte Trennung von Peter Andre hinwegkommt.

Katie plant Lügendetektor-Test
Apropos Trennung: Das ehemalige Model hat allen Ernstes vor, per Lügendetektor-Test zu beweisen, dass sie ihrem Noch-Gatten immer treu war. Damit will sie sich gute Karten für die Scheidungsschlacht sichern. Der „Sun“ verriet Peter Andre kürzlich, dass er von der Untreue seiner Bald-Ex überzeugt sei. Sein vierjähriger Sohn habe ihm erzählt, dass er seine Mutter mit einem anderen Mann im Bett gesehen hat. „Da war wie ein Messer in meinem Herzen“, so Andre.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).