Fr, 17. November 2017

Drei Großbrände

11.08.2009 16:06

Feuer zerstört Hof: Notschlachtung für 100 Säue

Millionenschäden und Tierdramen haben drei Großbrände binnen weniger Stunden im Land ob der Enns angerichtet. So ging Dienstag Früh in Vorchdorf ein Vierkanter in Flammen auf, an die 100 Schweine mussten notgeschlachtet werden. Zuvor hatte es Großeinsätze der Feuerwehren in Treubach (siehe Foto) und Pettenbach gegeben.

Am Montag um 20.30 Uhr ging in Pettenbach eine Getreidetrocknungsanlage in Flammen auf, sechs Feuerwehren bekämpften den Brand. Um  22.30 Uhr mussten 280 Florianijünger einen Großbrand in Treubach löschen. Das Feuer dürfte von einem Traktor ausgegangen sein, 50 Stück Vieh wurden gerettet. Die jüngste Tochter des Altbauern, Maria K. (19) hatte Tiere schreien gehört und Alarm geschlagen.

Am Dienstag um 7.30 Uhr brach dann beim Vierkanter von Josef Sch. in Vorchdorf ein Feuer aus. Wohntrakt und 100 Tiere wurden gerettet, 100 Säue mussten notgeschlachtet werden. Als mögliche Ursache wurde ein technischer Defekt angenommen. Der Schaden beträgt 300.000 Euro. Der Juniorchef ist bei der Feuerwehr und hatte am Samstag geheiratet: „Wir werden ihm helfen“, so FF-Einsatzleiter Schmalwieser.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden