Mo, 23. Oktober 2017

Schmuggelfahrt

10.08.2009 17:19

Männer mit jeder Menge Goldmünzen erwischt

Zwei Schmuggler aus Niederösterreich sind der Polizei in Vorarlberg ins Netz gegangen. Die beiden 33 und 74 Jahre alten Männer wurden bei einer Routinekontrolle nach ihrer Einreise aus Liechtenstein überprüft, dabei wurden 1.000 Goldmünzen im Wert von 200.000 bis 300.000 Euro sowie 55.000 Euro Bargeld gefunden, so die Grenzpolizei. Außerdem entdeckten die Beamten 1.000 Silbermünzen, teils mit Sammlerwert, und 45 Schmuckstücke aus Diamanten und Gold.

Die beiden Verwandten haben vermutlich ein Schließfach in Liechtenstein geleert und wollten die Wertgegenstände nach Österreich bringen, so die Polizei. Es dürfte sich um eine Auftragsfahrt gehandelt haben.

Der Vorfall soll sich bereits vor rund einer Woche ereignet haben. Näheres wollte die Polizei am Montag aus ermittlungstechnischen Gründen nicht bekanntgeben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).