So, 22. Oktober 2017

Schock-Unfall

10.08.2009 09:24

Onkel überfährt die eigene Nichte

Schock für zwei Familien in Gallneukirchen: Beim Zurückfahren hat ein Onkel (38) mit dem Auto unabsichtlich seine eineinhalbjährige Nichte, die einer Katze hinterher gelaufen war, überfahren. Klein Clara dürfte wie durch ein Wunder mit Blessuren davongekommen sein.

Der Unfall passierte am Sonntagvormittag, als Robert G. (38) mit seiner Familie zur Kirche fahren wollte. Der Mann hatte mit seiner Frau die beiden Kinder ins Auto gesetzt, angeschnallt und war selbst eingestiegen. Dann ließ er den Wagen an, sah noch, wie die Katze weglief. Als Robert G. mit dem Auto rückwärts aus der Doppelgarage rollte, machte es laut seinen Angaben zuerst einen kleinen Rumpler, dann einen zweiten. Der Mühlviertler blieb stehen. Beim Aussteigen musste er dann die furchtbare Entdeckung machen: Auf der Fahrerseite ragten die Füße seiner kleinen Nichte Clara K. unter dem Auto hervor!

Das kleine Mädchen wurde vom ÖAMTC-Rettungshelikopter „C 10“ zum Linzer AKH geflogen, wo es genäht werden und dann nur noch zur Beobachtung über Nacht dableiben musste.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).