Mo, 18. Dezember 2017

Brutale Schlägerei

09.08.2009 11:36

Walser Dorffest endet mit mehreren Verletzten

Das Dorffest in Wals (Flachgau) hat in der Nacht auf Sonntag mit einer brutalen Schlägerei und mehreren Verletzten geendet, bei der auch einschreitende Polizisten attackiert worden sind. Gegen 2.15 Uhr war es zwischen zwei Gruppen zu einer Auseinandersetzung gekommen, die schließlich in eine Rauferei mündete. Als sechs Beamte des Postens Wals versuchten, den Streit zu schlichten, wurden sie ihrerseits von einer Gruppe auseinandergetrieben und angegriffen.

Ein Beamter, der zu Boden gerungen worden war, konnte sich nur mit Pfefferspray zur Wehr setzen. Beim Sturz verletzte sich der Polizist am Knie. Er wurde ins Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht. Um die Rauferei zu beenden, wurden weitere sechs Einsatzstreifen aus der Umgebung angefordert.

Verletzt wurde auch ein privater Security-Mitarbeiter: Er hatte beobachtet, wie ein unbekannter Täter versuchte, den Außenspiegel und das Kennzeichen eines Polizeifahrzeugs abzuschlagen, und ihn zur Rede gestellt. Der Unbekannte griff den Mann an und verletzte auch einen Passanten durch einen Kopfstoß, der dem Mitarbeiter zur Hilfe geeilt war.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden