Sa, 18. November 2017

In letzter Minute

09.08.2009 11:15

Polizisten retten Mann vor dem Ertrinken

Die Rettung kam erst nach Stunden: Ein Hund erschnüffelte und verbellte ein bewusstloses Sturzopfer im Linzer Weidingerbach, das Frauerl rief die Polizei. Gruppeninspektor Helmut Reifetshamer (50) und Revierinspektor Christian Forsthuber (32) zogen den gefährlich unterkühlten Rudolf O. (56) aus dem Wasser.

Der gerettete Mann liegt jetzt im Linzer AKH. Er hatte buchstäbliches Glück im Unglück, als er irgendwann nach Mitternacht am Heimweg vom Wirtshaus zum Alleitenweg über die zwei Meter tiefe Uferböschung in den Weidingerbach gestürzt war: Er landete zwar bis zu den Schultern im Wasser, doch mit dem Gesicht nach oben auf einem trockenen Stück Geröll. Nach dem harten Aufprall und dem vielen Alkohol hatte der bewusstlose Verletzte keine Chance, herauszukriechen. Zum Glück kam Maria S. (72) beim Morgenspaziergang mit ihrem Mischlingshund vorbei – und das Tier verbellte den Mann im Bach.

Die Frau alarmierte sofort Rettung und Polizei: Die Beamten konnten Rudolf O. nur mit Hilfe eines Passanten über die steile Böschung schleppen, damit die Sanitäter den Patienten wieder beleben und mit Sauerstoff versorgen konnten – nach Stunden ging’s um Minuten!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden