Do, 23. November 2017

Diebstour beendet

07.08.2009 18:18

Touristen kamen nur zum Stehlen ins Land

Endstation hat es unlängst für zwei Kriminaltouristen in Gmünd geheißen: Wochenlang waren die tschechischen Taschendiebe immer wieder durch die kleine Stadt im Waldviertel gezogen, hatten Geldbörsen und Handys mitgehen lassen. Jetzt wurde den Verbrechern eine Routinekontrolle der Polizei zum Verhängnis. Sie sitzen in U-Haft.

Der erste Coup ereignete sich bereits Mitte Juli: Während der eine Täter die Verkäuferin in einem Geschäft mit lästigen Fragen ablenkte, schlich sein Komplize in einem unbeobachteten Moment in das Büro und stahl der Angestellten Geldbörse und Handy aus der Tasche. Dann machte sich das kriminelle Duo aus dem Staub.

Gehen auch andere Delikte auf ihr Konto?
Eine Woche später kehrten die Tschechen wieder nach Gmünd zurück. Erneut hatten sie es auf Handtaschen abgesehen – Bargeld, Bankomatkarten sowie Warengutscheine sind weg. Nun sind die Verdächtigen gefasst. Ein Polizist: „Sie kommen auch für andere Diebstähle im Bezirk in Frage.“

von Thomas H. Lauber, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden