Mi, 22. November 2017

13-köpfige Bande

07.08.2009 14:15

Polizei fasst Serieneinbrecher nach neun Coups

Eine Bande von Kriminellen ist der niederösterreichischen Polizei ins Netz gegangen. Insgesamt 13 Verdächtige, darunter acht Österreicher, vier Serben und ein Afghane, sollen von Oktober 2008 bis April 2009 unter anderem neun Einbrüche und zwei Überfälle in den Bezirken Wiener Neustadt und Neunkirchen verübt haben. Der Gesamtschaden dürfte rund 30.000 Euro betragen, teilte die Sicherheitsdirektion Niederösterreich am Freitag mit.

Bereits im Oktober konnten die Kriminalisten drei Verdächtige unmittelbar nach einem Einbruch in einen Blumenmarkt in Schwechat festnehmen. Nach weiteren Ermittlungen wurden bis April die übrigen Verdächtigen ausgeforscht. Sieben davon befinden sich in Österreich in Haft, einer wurde in die Schweiz ausgeliefert.

Die anderen wurden auf freiem Fuß angezeigt. Den mutmaßlichen Tätern wird vorgeworfen, in unterschiedlicher Gruppierung in Geschäfte, Lokale und Schulen eingebrochen sowie zwei Frauen überfallen zu haben.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden