Do, 23. November 2017

„Star Trek“ grüßt

07.08.2009 12:49

Forscher entwickeln „fühlbares“ Hologramm

Forscher der Universität Tokyo haben ein Hologramm entwickelt, das sich vom Nutzer "angreifen" lässt. Unter dem Titel "Airborne Ultrasound Tactile Display" projizieren die Wissenschaftler 3D-Bilder in den Raum, die bei Berührung für den Menschen fühlbar sind. Die Japaner demonstrieren ihre Erfindung, indem sie holographische Regentropfen spürbar auf die Hand prasseln oder ein kleines Tier darüberlaufen lassen (siehe Video).

Dazu nutzt das Team um Takayuki Hoshi ein holographisches Display, das Bilder eines LCD mithilfe eines konkaven Spiegels in den Raum projiziert. Die Darstellungen wirken so, als würden sie schweben. Dieses kombinieren sie mit einem Ultraschall aussendenden Gerät, dem sogenannten Airborne Ultrasound Tactile Display. Dieses kann Ultraschall-Wellen so bündeln, dass sie gezielt Druck auf Objekte ausüben.

Um festzustellen, wo sich die Hand des Benutzers befindet, arbeiten die Wissenschafter mit zwei Infrarotsensoren aus Wii-Remotes und einer reflektierenden Markierung am Mittelfinger des Nutzers. So können sie bestimmen, wo sich die Hand des Users im Raum befindet und sowohl Bild als auch Ultraschall für die Illusion einer Berührung darauf abstimmen.

Als mögliche Anwendungsgebiete nannten die Entwickler Videogames oder Design mit Hilfe des Computer (CAD).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden