So, 19. November 2017

Weg verlassen

07.08.2009 09:08

Wanderer am Schafberg tödlich verunglückt

Ein unerfahrener Wanderer ist am Donnerstag gegen 14 Uhr am Schafberg im oberösterreichisch-salzburgischen Grenzgebiet tödlich verunglückt. Der 20-Jährige aus dem Bezirk Steyr-Land stürzte in unwegsamem Gelände rund 200 Meter ab.

Der junge Mann machte sich gemeinsam mit einem 16-jährigen Mädchen und ihrem 20-jährigen Bruder gegen 11.15 Uhr von Winkl in St. Gilgen zum Gipfel auf. Bei einer Abzweigung kam das Trio jedoch vom markierten Weg ab und geriet in unwegsames Gelände.

Beim Versuch, den Gipfel über eine schroffe Felswand zu erklimmen, stürzte der 20-Jährige vor den Augen seiner Begleiter rund 200 Meter ab und blieb regungslos liegen. Seine Freunde alarmierten die Rettungskräfte, alle Reanimationsversuche blieben aber ergebnislos. Der Verunglückte musste per Seil von einem Rettungshubschrauber geborgen werden.

Das Geschwisterpaar blieb unverletzt und wurde parallel zur Bergung des Toten mit einem Hubschrauber des Innenministeriums ins Tal gebracht. Laut Polizei handelte es sich bei dem Trio um unerfahrenen Bergsteiger.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden