Mo, 23. Oktober 2017

Google-Handy

07.08.2009 07:52

T-Mobile startet Verkauf des G2 Touch

T-Mobile Austria hat am Freitag den Verkauf des neuen Google-Handys G2 Touch gestartet. Das Mobiltelefon ist das zweite im Portfolio des Unternehmens, das unter dem Google-Betriebssystem Android läuft. Das Modell des Herstellers HTC ist auch unter dem Namen Hero bekannt und soll laut T-Mobile vor allem durch sein Design und die enorme Personalisierbarkeit punkten.

Das G2 Touch verfüge über sieben frei gestaltbare Startseiten und auch der Zugriff auf Social-Network-Websites wie Facebook und Twitter soll mit dem neuen Android-Telefon leichter gehen als je zuvor, betonte T-Mobile in einer Presseaussendung. Natürlich bietet das Handy auch Zugriff auf den Andorid Market von Google, von wo der Nutzer die Applikationen seiner Wahl herunterladen und installieren kann.

Das Telefon unter der aktuellen Android-Version 1.5, ist mit HSDPA (7,2 Mbit/s), einer 5-Megapixel-Autofokuskamera und einem 3,5-mm-Kopfhöreranschluss ausgestattet. Laut T-Mobile ist das Handy in allen Call&Surf-Tarifen sowie den Call-Tarifen ab 149 Euro zu haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).