Fr, 20. Oktober 2017

Nackt für PeTA

05.08.2009 12:58

Ariane Sommer ließ alle Hüllen fallen

Gleich für zwei Sujets der Tierrechtsorganisation PeTA hat Autorin und Schauspielerin Ariane Sommer alle Hüllen fallen lassen, um für den Verzicht auf Fleisch zu werben. Auf einem Motiv wurde die in Los Angeles lebende Berlinerin von der Starfotografin Sylvie Blum als „Eva“ in Szene gesetzt – sie will den Betrachter zu einer gesunden Ernährung verführen –, auf dem zweiten zeigt sich die überzeugte Vegetarierin umringt von knallroten Äpfeln: „Bring Farbe in dein Leben – Go Veggie!“

„Seit ich vegetarisch lebe, habe ich mehr Energie. Ich fühle mich besser, bin schlanker und sehe besser aus“, ist die 32-jährige überzeugt. Das glaubt man der Blondine aufs Wort. Schließlich kann man sich von ihrer Traumfigur auf den Bildern - die allerdings etwas zu sehr nachbearbeitet wurden - überzeugen.

Beide Motive findest du in der Infobox!

Ariane Sommer demonstrierte mit PeTA bereits gegen Pelz und für ein Verbot von Pferdekutschen in Berlin. Bekannt wurde das It-Girl durch Fernsehauftritte, als Autorin von „Foreign Affairs“ (2009) und „Die Benimm-Bibel“ (2001), sowie als Schauspielerin und Model.

Immer mehr Promis ernähren sich vegetarisch, darunter Thomas D, Joaquin Phoenix, Pamela Anderson, Natalie Portman, Alec Baldwin, Paul McCartney, Bryan Adams, Tobey Maguire, Alicia Silverstone oder Shania Twain.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).