Sa, 18. November 2017

Eiskalt ignoriert

04.08.2009 13:28

Ronaldo flüchtet vor Ex-Freundin aus Lokal

Die Ex-Freundin von Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo ist stinksauer: Nereida Gallardo (das Foto zeigt das Paar in glücklicheren Zeiten) war am Wochenende auf derselben Party wie ihr Ex-Lover und wurde eiskalt von ihm ignoriert. Auch die Beteuerung „Aber ich bin doch seine Ex-Freundin!“ half nichts: Die Bodyguards des teuersten Kickers der Welt hielten die 25-Jährige auf Abstand. Laut spanischen Medien muss man aber kein Mitleid mit der hübschen Mallorquinerin haben, denn sie soll den Skandal in Absprache mit einem Fernsehsender inszeniert haben...

Aber von Anfang: Ronaldo hatte einen freien Tag bei seinem Club Real Madrid zu einem Abstecher auf die Balearen-Insel Mallorca genutzt und dort ein renommiertes Promi-Lokal besucht. Zu vorgerückter Stunde erschien nach Presseberichten plötzlich Ex-Freundin Nereida auf der Bildfläche. Sie verlangte, den Portugiesen zu sprechen, der vor einem Jahr eine kurzzeitige Liaison mit der 25-Jährigen per SMS beendet hatte.

Der Weltfußballer des Jahres 2008 hatte jedoch kein Interesse an einem so unvermuteten Wiedersehen. Wie die Zeitung "El Mundo" auf ihrer Internetausgabe berichtete, hielten Ronaldos Leibwächter die Mallorquinerin vom ihm fern und Ronaldo suchte schließlich durch einen Hinterausgang des Lokals das Weite.

Spanische Medien vermuteten, dass die 25-Jährige den Skandal in Absprache mit einem TV-Sender inszeniert haben könnte. Sie hatte zuvor bereits mit Interviews und Nacktfotos Kapital aus ihrer Affäre mit dem portugiesischen Teamspieler geschlagen.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden