Mo, 20. November 2017

Junges Physik-Ass

03.08.2009 10:37

Linzer holt in Mexiko Bronze bei Physik-Olympiade

Der 18-jährige David Wurm aus Linz hat bei der internationalen Physik-Olympiade in Merida, Mexiko, knifflige Aufgaben gelöst und Bronze geholt. 350 Physik-Begeisterte experimentierten und lösten schwierige Aufgaben. Der „Nachwuchs-Einstein“ gibt auch Nachhilfe und will im Herbst – natürlich – Physik studieren: in München.

Was ist für Sie an der Physik so faszinierend?
Wurm: „Mich hat alles Technische schon immer sehr interessiert. Ich will unbedingt verstehen, wie die Dinge so funktionieren.“

Wie sind Sie zur Olympiade gekommen?
Wurm: „Ich gehe schon seit sechs Jahren wöchentlich ins Physik-Training. Und heuer wurde ich beim Bundeswettbewerb Zweiter und hatte die Qualifikation damit schon geschafft.“

Und wie war’s in Mexiko?
Wurm: „Der Wettbewerb dauerte zwei Tage, jeweils fünf Stunden. Auch die anderen Teilnehmer waren alle echt nett.“

Waren die Aufgaben schwierig?
Wurm: "Ja, sie waren quasi unlösbar. Hat man die Hälfte richtig, hat man schon eine Medaille!“

Und ticken die Teilnehmer des Bewerbs alle ähnlich?
Wurm: „Man hat dieselben Interessen, aber es nehmen 72 verschiedene Länder teil. Ein Südamerikaner denkt anders, und das war sehr spannend.“

Wie gehen Ihre Freunde mit Ihrem Talent um
Wurm: „Ich hab’ nicht so sehr die Strebermarke, weil ich niemandem etwas aufzwinge. Sie freuen sich alle für mich.“

Was machen Sie, wenn Sie nicht über physikalischen Aufgaben brüten?
Wurm: „Fotografieren und Animationsfilme drehen. Dafür hab’ ich schon einen Preis bekommen.“

Sie haben heuer im BRG Fadingerstraße maturiert, wie geht’s jetzt weiter
Wurm: „Ich freue mich schon auf das Studentenleben in München.“

"OÖ-Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden