Mi, 22. November 2017

In Hang gekracht

02.08.2009 16:32

Zwei Schwerverletzte bei Notlandung im Pongau

Bei einer missglückten Notlandung mit dem Segelflugzeug sind am Sonntagnachmittag im Großarltal im Pongau zwei Wiener schwer verletzt worden. Der 65-jährige Pilot aus der Bundeshauptstadt dürfte gegen 14.20 Uhr versucht haben, den Motorsegler am Beginn des Tales auf einer Wiese zu landen. Dabei krachte das Fluggerät in eine Böschung und wurde schwer beschädigt

Der Pilot war gemeinsam mit einem 62-jährigen Fluggast - ebenfalls aus Wien - in Wiener Neustadt gestartet und wollte laut Landespolizeikommando Salzburg eigentlich in Niederöblarn im steirischen Bezirk Liezen landen.

Schräglage der Wiese unterschätzt
Vermutlich wollte der Pilot aus unbekanntem Grund auf einer Wiese in der Ortschaft Schied/Au rund 100 Meter neben der Großarler Landesstraße notlanden. Dabei dürfte er aber die Schräglage der Wiese unterschätzt haben, so dass das Flugzeug mit der Spitze in den Hang krachte. Der Vorderteil des Flugzeugs wurde dabei vollkommen demoliert, die linke Tragfläche wurde abgerissen, die rechte brach.

Schwer verletzt geborgen
Die Feuerwehr konnte die beiden Insassen aus dem Wrack bergen, von Notärzten und Rot-Kreuz-Sanitätern wurden sie versorgt. Der Pilot wurde mit schweren Beinverletzungen ins Krankenhaus nach Zell am See geflogen, der 62-Jährige wurde mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen in die Christian-Doppler-Klinik nach Salzburg gebracht.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden