Sa, 25. November 2017

Tod im Urlaub

02.08.2009 14:35

Junge Frau stirbt nach Spanien-Aufenthalt

Eine junge Oberösterreicherin ist am Dienstag während der Heimreise von ihrem Spanien-Urlaub verstorben, berichtete das ORF-Radio Oberösterreich am Sonntag. Laut Auskunft der ärztlichen Leitung des Grazer LKH West am Sonntag erlag die Frau Anfang 20 einer Sepsis. Sie hatte sich am Heimflug mit einer Chartermaschine von Ibiza nach Linz befunden, vor der planmäßigen Zwischenlandung in Graz verschlechterte sich ihr Gesundheitszustand. Die Frau wurde sofort ins LKH West gebracht, die Ärzte konnten sie aber nicht mehr retten.

Der Pilot der Flyniki-Maschine hatte noch während des Fluges die Rettungskräfte in Graz verständigt, so Flughafen Graz-Direktor Gerhard Widmann. Gleich nach der Landung um 15.26 Uhr wurde die Frau per Rettungshubschrauber ins LKH West geflogen. Wenige Stunden später starb sie. Wie der stellvertretende ärztliche Direktor, Gerald Geyer, erklärte, liege keine virale Erkrankung und somit auch kein H1N1 vor. Die junge Frau habe durch eine vorangegangene chronische Erkrankung eine Abwehrschwäche gehabt.

Die "schwer verlaufende bakterielle Erkrankung", die man sich auch durch eine nicht mit freiem Auge wahrnehmbare, winzige Verletzung zuziehen könne, sei dann die Ursache für die Sepsis gewesen, so Geyer. Es könne sein, dass sich die Oberösterreicherin sich diese im Urlaub auf der Baleareninsel zugezogen hat. Eine genaue Untersuchung ist noch nicht abgeschlossen.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden