So, 22. Oktober 2017

Unfallserie

02.08.2009 11:13

Vier Schwerverletzte bei Motorrad-Unfällen

Insgesamt vier Schwerverletzte hat eine Reihe von Motorradunfällen am Samstag in Oberösterreich gefordert, wie die Polizei am Sonntag berichtete. Zum Teil war wie so oft zu hohe Geschwindigkeit der Auslöser.

Der schwerste Unfall ereignete sich Samstagnachmittag in St. Martin im Bezirk Rohrbach. Ein 66-jähriger Traktorfahrer übersah laut Polizei beim Linkseinbiegen in eine Wiesenzufahrt zwei entgegenkommende Motorradlenker. Einer der beiden 25-jährigen Biker kam bei seinem Ausweichmanöver zu Sturz und verletzte sich dabei schwer. Sein Kollege dagegen krachte mit seiner Maschine frontal gegen die Zugmaschine. Er musste mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in das AKH Linz geflogen werden. Den anderen Biker brachte die Rettung in das UKH Linz. Der Lenker des Traktors kam dagegen leicht verletzt davon.

Zu schnell in die Kurve gefahren
Zu Hilfe geholt wurde der Rettungshubschrauber auch in Grein im Bezirk Perg. Dort verlor ein 24-jähriger Maschinenbautechniker auf der Greiner Bundesstraße (B119) gegen 17.00 Uhr die Herrschaft über sein Motorrad, als er zu schnell eine Kurve nehmen wollte und dadurch stürzte. Das Motorrad wurde gegen einen Leitschienensteher geschleudert und schwer beschädigt. Der Lenker musste verletzt mit dem Rettungshubschrauber "Christophorus 10" in das Klinikum Mostviertel in Amstetten in Niederösterreich eingeliefert werden.

Von der Straße abgekommen
Vorerst unklar ist die Unfallursache dagegen im Fall eines 48-jährigen Bikers aus Linz. Der Mann fuhr gegen 12.00 Uhr mit seinem Leichtmotorrad nach Gramastetten im Bezirk Urfahr. In einer leichten Linkskurve kam er plötzlich rechts von der Fahrbahn ab und stürzte schwer. Der ÖAMTC-Rettungshubschrauber Christophorus 10 flog den Schwerverletzten in das AKH Linz.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).