Fr, 20. Oktober 2017

Zigaretten-Coups

01.08.2009 10:37

Schmuggler in polnischem Reisebus geschnappt

Bei der Kontrolle eines polnischen Reisebusses hat die Polizei im Bezirk Mistelbach im Gepäck eines 23-Jährigen mehr als 70 Stangen Zigaretten gefunden. Der Verdächtige gab an, die Rauchwaren in seiner Heimat auf einem Schwarzmarkt gekauft zu haben. Er wollte die Zigaretten im Verkaufswert von 2.500 Euro zu einem Freund nach Rom bringen. Der Mann wurde nach dem Finanzstrafgesetz angezeigt, so die Sicherheitsdirektion Niederösterreich.

Auf Zigaretten hatten es auch Einbrecher in Bezirk Krems abgesehen, die in der Nacht auf Freitag in eine Tankstelle eingebrochen sind. Gegen 3.40 Uhr hatte die Alarmanlage der Tankstelle an der B37 Einbruchsalarm ausgelöst. Als Polizeistreifen zufuhren, waren zwei Männer gerade dabei, 120 Stangen Zigaretten und Bargeld abzutransportieren.

Zwei Täter entkamen, ein Asylwerber gefasst
Sie entkamen über Felder. Rund einen Kilometer vom Tatort entfernt griffen die Beamten einen russischen Asylwerber bei seinem Auto auf, der bei dem Coup vermutlich als Chauffeur fungiert hatte. Zwei Komplizen sind noch flüchtig.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).