Fr, 24. November 2017

Kleines Genie

31.07.2009 16:59

Sechsjähriger zaubert atemberaubende Aquarelle

In einem Alter, in dem andere Kinder Bilder malen, deren Inhalt nur mit viel gutem Willen zu erkennen ist, zaubert ein junger Engländer bereits fantastische Aquarelle aufs Papier. Der sechsjährige Kieron Williamson begeistert mit seinen Fähigkeiten sogar Kunstexperten. Bald hat er seine erste Ausstellung.

Michelle und Keith Williamson hätten ihrem Sohn Kieron so einige Talente zugetraut. Im Fußball stellt er sich passabel an, sein Gesang kann sich hören lassen und auch sprachlich ist er gut entwickelt. Dass er aber ausgerechnet einer der besten Maler seines Alters werden würden, hätte das Paar nun wirklich nicht geglaubt. "Bis vor einem Jahr mussten wir ihm immer noch Dinosaurier vorzeichnen, damit er sie mehr schlecht als recht bunt anmalen konnte", sagt Mutter Michelle.

Doch dann kam der Sommerurlaub in Cornwall. Nach einem Sonnenuntergang am Wasser bat der Bub um Stifte und Papier und zeichnete ein Bild, das seinen Eltern die Sprache verschlug. Der Sechsjährige fing die stimmungsvolle Szenerie perfekt ein.

Perspektive, Schattierungen, Reflexionen - alles stimmt
Wieder zu Hause angekommen, durfte sich Kieron dann auch an Aquarellen versuchen. Und siehe da: Die Werke wurden noch schöner, noch stimmungsvoller und noch realistischer. Perspektive, Schattierungen und Reflexionen - alles war perfekt eingefangen. "Wir haben keine Ahnung, woher diese Gabe plötzlich kommt, aber er schlägt uns beim Malen um Längen", sagt sein Vater Keith. Seine Mutter hat immerhin eine Theorie, wieso der Bub derart talentiert ist: "Wir wohnen in einer Wohnung ohne Garten. Vielleicht ist das Malen eine Art Kopfkino für ihn, eine Möglichkeit, wie er seine Fantasie ausleben und schöne Bilder auch in seinen Kopf zaubern kann."

Kieron selbst kann den ganzen Trubel um seine Person nicht so recht verstehen. "Ich male, weil es mir Spaß macht. Ich denke dabei einfach an irgendwelche Orte, die mir gefallen", so der Bub. Mittlerweile erhält er Malunterricht. Und auch die erste Ausstellung steht vor der Tür. Sie wird in einer Galerie nahe seiner Heimatstadt Norfolk veranstaltet. So wie es aussieht, wird es nicht die letzte bleiben. 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden