Do, 19. Oktober 2017

100 offene Fragen

29.07.2009 13:29

Kampusch: Kinderporno-Spur wird weiter verfolgt

Entscheidender Tag für die "SOKO Kampusch": Am Dienstag durften zwei Fahnder das 14-seitige Einvernahmeprotokoll mit dem Entführungsopfer kurz nach ihrer Flucht einsehen - dabei ging es aber nur um den Verdacht der Kinderpornographie. Zu einem möglichen zweiten Täter gab es im Geheimakt offenbar keine neuen Hinweise.

Begleitet von einem "Aufpasser" durften die beiden Fahnder nur Notizen von den Aussagen Natascha Kampuschs machen. Offiziell ging es bei der Akteneinsicht um mögliche Hinweise, ob Entführer Wolfgang Priklopil Kontakt zu einem Kinderporno-Ring hatte. Denn für die Staatsanwaltschaft sind die Ermittlungen zu einem möglichen zweiten Täter oder Mitwisser beendet.

Fragenkatalog mit 100 offenen Punkten
Die Evaluierungskommission unter dem früheren Verfassungsgerichtshof-Präsidenten Adamovich und die "SOKO Kampusch" wollen diesen Verdacht freilich noch verfolgen. Quasi auf der Zielgeraden der Ermittlungen setzten die Kriminalisten ihre Hoffnung auf einen mehr als 100 Punkte umfassenden Fragen-Katalog an jenen Geschäftsfreund des Täters, der sich, unmittelbar bevor dieser sich in Wien vor einen Zug warf, mit ihm getroffen hatte.

Da der Mann aber lediglich Auskunftsperson ist, muss er sich der Beantwortung gar nicht stellen - dann dürften die Nachforschungen bald endgültig eingestellt werden. Und auch Priklopils Frage, die er einer unbekannten Person am Handy stellte, wird so für immer mysteriös bleiben: "Wo seid ihr?", soll er bei der Fahrt mit dem Entführungsopfer zum Kellerverlies gesagt haben.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).