Di, 24. Oktober 2017

Positive Folgen

27.07.2009 08:45

Hagelschäden sichern 5.000 Arbeitsplätze

Es gibt nichts Schlechtes, das nicht auch Gutes hat: Die verheerende oberösterreichische Hagelkatastrophe sichert Arbeitsplätze! Der Linzer Wirtschaftsprofessor Friedrich Schneider errechnete nach dem Sturm Kyrill, der 2007 ebenfalls 50 Millionen Euro Schaden angerichtet hatte, dass regelmäßige Unwetter 5.000 Jobs erhalten.

„Es wäre besser, wenn nicht alles auf einmal passiert. Jetzt ist es auch für uns eine Katastrophe, weil wir so viele Aufträge gar nicht annehmen können“, sagt der Braunauer Dachdecker Franz Eisl. Und in den Bauunternehmen wären die Auftragsbücher auch ohne den 50-Millionen-Schaden des Hagelsturms gut gefüllt: Wegen der Wirtschaftskrise und der öffentlichen Fördermittel investieren viele Hausbesitzer in Sanierung und Wärmedämmung. „Bei uns könnte die Krise erst später durchschlagen, wenn diese Masse an Aufträgen abgearbeitet ist“, fürchten viele Unternehmer.

Dass die regelmäßigen Unwetterschäden die Auftragsbücher aber auch in Zukunft füllen, hat Uni-Professor Schneider im Jahr 2007 errechnet: Damals hatte die oö. Versicherungswirtschaft 450 Millionen Euro in sieben Jahren an Unwetterschäden ausbezahlt – 238 Millionen Euro sind direkt in die regionale Wirtschaft geflossen und haben 5.000 Jobs gesichert. Gar nicht eingerechnet sind die Millionen, die vom Katastrophenfonds ausbezahlt wurden.

von Markus Schütz „OÖ-Krone“

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).