Mo, 18. Dezember 2017

Zwei-Satz-Erfolg

26.07.2009 14:37

Premierensieg für Petkovic in Bad Gastein

Die 21-jährige Deutsche Andrea Petkovic hat am Sonntag in Bad Gastein ihren Premierensieg auf der WTA-Tour gefeiert. Die ungesetzte Nummer 98 der Welt gewann das Endspiel der Sandplatz-Veranstaltung gegen die Rumänin Ioana Raluca Olaru deutlich mit 6:2 und 6:3. Sie durfte sich über 26.000 Euro Preisgeld freuen. Die Rumänin hatte im Achtelfinale Österreichs Nummer eins Sybille Bammer ausgeschaltet.

Petkovic wird sich mit ihrem Premierensieg in der Rangliste von Platz 98 weg deutlich verbessern. "Ich bin einfach froh, dass ich das geschafft habe", betonte die Darmstädterin stolz. Sie hatte sich bei den Australian Open im Jänner 2008 einen Kreuzbandriss zugezogen und deshalb acht Monate pausieren müssen.

Einseitiges Duell
Das Duell der Final-Debütantinnen verlief unerwartet einseitig. Petkovic, die auf dem Weg zum Turniersieg unter anderem ihre deutlich höher eingestufte Landsfrau Anna-Lena Grönefeld besiegt hatte, beherrschte die um eine Jahr jüngere Weltranglisten-66. über weite Strecken.

Olaru nutzte dre Breakbälle nicht
Einzig das siebente Game des zweiten Satzes, als Olaru drei Breakbälle nicht nutzte, erweckte den Anschein, dass die Partie noch einmal zugunsten der Rumänin kippen könnte. Petkovic gewann aber wieder die Oberhand und entschied die Begegnung schließlich nach einer Stunde und 29 Minuten für sich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden