Sa, 18. November 2017

Spiel & Spaß für alle

31.03.2011 19:10

Wichtige Tipps für den Spielplatz

Ein Ausflug auf den Spielplatz ist für die meisten Kinder etwas Wunderbares: toben, spielen, Spaß haben, andere Kinder treffen. Und meist ist der Spielplatz auch ein Ort, wo dein Kind fürs Leben lernt: Geduld haben, teilen, aber auch sich durchsetzen und vor allem aufpassen. Wichtige Regeln und Sicherheitstipps findest du hier.

Tipp 1 – Zeitlimit ausmachen
Du solltest von Beginn an mit deinem Kind besprechen, wie lange ihr bleiben werdet, damit es sich darauf einstellen kann. Nähert sich das vereinbarte Limit, dann erinnere dein Kind daran und erlaube ihm, sich noch ein Spiel auszusuchen – und dann wird gegangen. Dein Kind wird sich vielleicht sträuben, aber nach ein bis zwei Malen des konsequenten Aufbruchs wird es das System verstanden haben.

Tipp 2 – Das richtige Spielzeug
Nehmt auf den Spielplatz nur jenes Spielzeug mit, das auch verloren gehen darf. Es empfiehlt sich, eine Garnitur Sandspielzeug zu haben, das wirklich nur für den Spielplatz da ist. Sachen, die nicht wegkommen dürfen, müssen am Spielplatz in den Kinderwagen oder in deine Tasche.

Tipp 3 – Sicherheits-Check
Begleite dein Kind zu den Spielgeräten, um zu sehen, ob der Schwierigkeitsgrad seinen Fähigkeiten entspricht oder ob es Unterstützung braucht, damit es sich nicht verletzt. Auch solltest du die Geräte dahingehend untersuchen, ob Splitter oder Metallteile wegstehen, an denen es sich wehtun könnte. Erscheint dir ein Gerät suspekt, dann verbiete deinem Kind, damit zu spielen, oder assistiere ihm, damit nichts passieren kann. Achte auch darauf, dass dein Kind keine Schlaufen oder Schlingen an seiner Kleidung hat, mit denen es hängenbleiben könnte. Auch Schals oder Fahrradhelme müssen am Spielplatz abgenommen werden. Hab auch ein wachsames Auge auf herumliegenden Müll, an dem sich dein Kind beim Hinfallen verletzen könnte.

Tipp 4 – Warten lernen
Wenn dein Kind unbedingt rutschen will, vor ihm aber fünf andere Kinder stehen, dann muss es eben warten. Merkst du, dass sich die anderen Kinder immer vordrängen, dann hilf deinem Kind beim aktiven Anstellen. Sag ihm, dass es schauen muss, dass es auch an die Reihe kommt. Will dein Kind umgekehrt ein Spielgerät nicht und nicht für die nachfolgenden Kinder freimachen, dann mache ihm klar, dass die anderen schon warten und auch so gern schaukeln wollen.

Tipp 5 – Trösten
Will dein Kind mit anderen spielen, aber es wird nicht dazu gelassen, dann kommt die tiefe Trauer. Tröste dein Kind und versuche, schnell eine andere Spielmöglichkeit zu finden. Je lustiger, desto besser.

Tipp 6 – Selbst entscheiden lassen
Will sich ein anderes Kind von deinem Kind eine Schaufel ausborgen, dein Kind will aber selbst damit spielen, dann lasse es gewähren. Dein Kind wird merken, dass es nicht sehr nett ist, wenn es selbst etwas haben will, und nicht bekommt.

Tipp 7 – Unfaires Verhalten
Merkst du, dass dein Kind von anderen getreten, geschubst oder mit Sand beworfen wird, dann musst du einschreiten. Erkläre den Kindern, dass das nicht angenehm ist und dass man das nicht macht. Ist umgekehrt dein Kind am "Austeilen", dann tröste zuerst das attackierte Kind und erkläre dann deinem eigenen ernst, was es da gerade getan hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden