Mo, 11. Dezember 2017

"Laptop-Bande"

20.07.2009 08:27

Einbrecher lassen mobile Rechner mitgehen

Firmendateien, die letzten Urlaubsfotos, wichtige Schriftstücke – alles ist weg, wenn Einbrecher den Laptop mitnehmen. Im Raum Krems ist derzeit eine kriminelle Gruppe unterwegs, die es vor allem auf diese mobilen Rechner abgesehen hat.

Die Gauner suchen dabei Privathäuser ebenso heim wie Firmen und Parkplätze.„Ich wusste gar nicht, wie viele Daten ich auf meinem Laptop hatte. Doch als die Einbrecher meinen Rechner mitgenommen hatten, wusste ich, dass alle meine Urlaubsfotos und mein gesamter Mailverkehr wohl für immer weg sind“, erklärt Erika. Unbekannte hatten den mobilen Computer der Frau aus dem Auto gestohlen. Im Raum Krems verschwanden Laptops in den vergangenen Wochen auch aus vielen Wohnungen und Häusern.

Wichtige Geschäftsdaten verloren
Zuletzt stiegen die Unbekannten in eine Firma in Meidling ein und stahlen einen Laptop sowie Bargeld. Bei Firmen ist der Schaden oft weit größer, weil auch Geschäftsdaten weg sind. „Allerdings sichern Unternehmen die Dateien, Private machen das kaum“, weiß ein Polizist. Damit der Ärger nach einem Einbruch nicht noch größer wird: Urlaubsbilder und Ähnliches auf DVD brennen und  archivieren.

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden