Do, 14. Dezember 2017

Jede Hilfe zu spät

18.07.2009 09:10

55-Jähriger stirbt nach zweifachem Überschlag

Ein 55-Jähriger ist am Freitagnachmittag in seinem Heimatort Zell am See mit einem Traktor abgestürzt und dabei getötet worden. Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei kurz vor 16.00 Uhr auf einem privaten Güterweg auf der Schmittenhöhe. Die Besatzung des angeforderten Rettungshubschraubers konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen, der sich mit seinem Fahrzeug zweimal überschlagen hatte.

Ein Arbeitskollege des 55-Jährigen, der auf dem Weg oberhalb des Glocknerhauses hinter dem Traktor gefahren war, beobachtete das Unglück. Er gab gegenüber der Polizei an, dass sein Kollege mit dem Traktor in einer leichten Linkskurve plötzlich ins Schlingern geraten und in weiterer Folge linksseitig von der Straße abgekommen sei.

Daraufhin habe sich der Traktor zweimal überschlagen und sei dann wieder auf den Rädern zum Stehen gekommen. Das Unfallopfer lag regungslos im Fahrerhaus. Nach Angaben der Rettungskräfte starb der Mann an seinen schweren Kopfverletzungen.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden