Mi, 22. November 2017

‚Bin Semmeln holen‘

18.07.2009 18:05

Verwirrter Belgier macht 400 km Umweg

Seine Zerstreutheit hat einem Belgier auf der Fahrt zum nächsten Bäcker einen Umweg von rund 400 Kilometern eingebracht. Der Mann habe in seiner belgischen Heimat nur kurz Semmeln holen wollen - und sei dabei falsch abgebogen, berichtete die Polizei im deutschen Würzburg am Freitag. Seine mehrstündige Fahrt über deutsche Autobahnen endete schließlich auf einem Anstieg, wo sein Wagen mit leerem Benzintank stehenblieb. Das Auto wurde abgeschleppt, der Mann am Polizeirevier von Familienangehörigen abgeholt.

Der Belgier war anderen Autofahrern aufgefallen, als er in Badeschlapfen auf der Autobahn ziellos umherlief. Nach Angaben seiner Tochter fährt der leicht verwirrte Pensionist öfters Auto und findet sich dann nicht mehr zurecht. Aber so weit wie am Donnerstag sei er noch nie umhergeirrt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden