Sa, 16. Dezember 2017

Neun Dealer ertappt

15.07.2009 17:42

Über 21 Kilo Rauschgift aus dem Verkehr gezogen

Ein Drogenring ist von der Polizei in den vergangenen Monaten Stück für Stück aus dem Verkehr gezogen worden. Es konnten neun Drogendealer und Mittelsmänner, darunter auch zumindest ein Niederösterreicher, vom Landeskriminalamt Wien aufgegriffen und verhaftet werden. Insgesamt wurden 21,8 Kilo Marihuana und Heroin (Bild) sichergestellt. Die Drogen haben einen Straßenverkaufswert von 350.000 Euro, gab die Polizei am Mittwoch bekannt.

Bereits im Februar begannen die Ermittlungen gegen einen 22-jährigen Moussa S. aus Gambia wegen des Verdachts des gewerbemäßigen Handels mit Marihuana. Dabei wurde festgestellt, dass der Mann täglich zwischen fünf und zehn Personen nach telefonischer Vereinbarung in seiner Wohnung mit Drogen versorgte. Im Laufe der Observierung wurde ermittelt, dass ein Landsmann, der 29-jährige Edrissa C., das Rauschgift an den 22-Jährigen lieferte, berichtete die Polizei.

Weitere Hauptverdächtige ausgeforscht
Moussa S. soll Abnehmer an eine andere Wohnung in Wien-Leopoldstadt übermittelt haben und überdies für den Transport des Suchtgifts zwischen der Dealerwohnung und einer Bunkerwohnung verantwortlich gewesen sein. Die Polizei konnte in der Zwischenzeit weitere Hauptverdächtige ausforschen und den 21-jährigen Moussa S. für die Lagerung der Drogen in seiner Wohnung verantwortlich machen.

Bei Hausdurchsuchungen im Mai wurden an acht Adressen insgesamt 18,8 Kilo Marihuana und drei Kilo Heroin sichergestellt. Am 18. Mai nahm die Polizei sechs Verdächtige der Bande in Niederösterreich und Wien fest. Bis zum Juni wurden weitere drei Personen mit gambischer Herkunft in Gewahrsam genommen, die beschuldigt werden, Drogen verkauft, gelagert und teilweise auch selbst konsumiert zu haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden