Mi, 18. Oktober 2017

Die Ferkel sind los!

15.07.2009 12:44

Zwölf Schweinchen greifen nach dem Titel

Dieser Wettkampf ist für die Sau: Beim Schweinchenrennen am 23. August in Stephanshart im Bezirk Amstetten wird ein Dutzend Ferkel um die Wette laufen. Aus jedem Schweinestall im Ort wurden bereits Ferkel zum Match angemeldet, berichtete der Veranstalter.

Von Schweinsgalopp ist aber keine Rede. "Anstatt loszulaufen, wühlen unsere Ferkel leider erst einmal im Stroh und in der Erde des Rennparcours", rechnen die Schweinebauern aus dem Ort mit keinen Bestleistungen. Wer nach Ablauf der Zeit den Rüssel vorne haben wird, ist daher wohl eher mit Glück als mit Können gesegnet.

Auch Meerschweinchen jagen nach Titel
Vor den Ferkeln steht als Einstimmung noch ein anderes Match am Programm: Im Kinderbewerb sollen Meerschweinchen, Kaninchen, Hamster und Co. um die Wette hopsen.

Veranstaltet wird der tierische Wettkampf vom Verein zur Förderung der Feuerwehr in Stephanshart.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).