Mo, 20. November 2017

Wenig Aufklärung

14.07.2009 09:16

Drei Polizei-Affären liegen noch im Dunkel

Wiener BIA-Ermittler sind Dauergäste in Oberösterreich: Nachdem ein Rohrbacher Polizist als Aktfotograf angezeigt wurde, werden die Vorwürfe gegen einen Mondseer Gruppeninspektor und zwei Linzer Kollegen noch untersucht. In einem Fall geht’s um Strafgelder und in den beiden anderen Fällen um EDV-Abfragen.

Wie berichtet, soll der Mondseer FCG-Personalvertreter und ÖVP-Gemeinderatskandidat Organmandate gefälscht, mehr kassiert als abgeliefert haben. Wie oft und wie viel, ist schwierig zu ermitteln: Verkehrssünder sollen sich bis zu drei Jahre zurück erinnern, welche Buße ihnen abgeknöpft worden ist. Eine Schadenssumme steht noch aus.

Als Bagatellfall dürfte sich der Vorwurf gegen seinen Linzer Amtskollegen und Parteifreund entpuppen, der deshalb ebenso wenig vom Dienst suspendiert wurde wie jener Linzer Kripo-EDV-Experte, der nun zwischen die grün-blauen-Fronten geriet: Der Linzer FP-Obmann Detlef Wimmer fühlt sich als Opfer einer polizeilichen Bespitzelung und begrüßt einen klärenden Untersuchungsausschuss. Der Kriminalbeamte hätte den Freiheitlichen sogar privat Hilfe bei Computerproblemen angeboten.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden