Mo, 20. November 2017

In Memoriam

12.07.2009 11:27

Trauerfeier für Jackson in dessen Heimatstadt

In Gary im US-Bundesstaat Indiana, der Geburtsstadt Michael Jacksons, haben Tausende Fans am Freitagabend von dem Popstar Abschied genommen. Künstler sangen und tanzten zu Jacksons größten Hits (im Bild ein Nachwuchstalent aus Gary). US-Bürgerrechtler Jesse Jackson, ein enger Freund der Jackson-Familie, rief die Jugendlichen in Gary dazu auf, dem Beispiel des Sängers zu folgen und "wie Michael das Beste aus eurem Talent zu machen".

"Das ist die zweitbeste Sache", sagte Jackson-Fan Pam Soni gegenüber dem "Tribune". Die 45-Jährige hatte zuvor vergeblich auf Eintrittskarten für die große Trauerfeier im Staples Center von Los Angeles am vergangenen Dienstag gehofft, die verlost wurden. 

Die Bilder von der Trauerfeier findest du in der Infobox!

1958 in Gary geboren
Als siebentes von neun Kindern wurde Jackson 1958 im Schwarzen-Ghetto der Industriestadt nahe Chicago geboren. Nach dem ersten Plattenerfolg der Familienband "Jackson Five", mit dem kleinen Michael als Leadsänger, zog die Familie 1969 weg.

Todesursache wird noch untersucht
Jackson war am 25. Juni unerwartet mit 50 Jahren an Herzversagen gestorben. Die Todesursache wird noch untersucht. Unklar ist auch, wo der Sänger beigesetzt werden soll. Seine Geburtsstadt Gary hatte sich kürzlich als letzte Ruhestätte angeboten. Bürgermeister Rudy Clay ließ Jacksons Familie wissen, dass er für "Indianas liebsten Sohn und den größten Entertainer aller Zeiten" ein denkwürdiges Begräbnis auf die Beine stellen würde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden