So, 17. Dezember 2017

Unheimliche Serie

10.07.2009 14:57

Drei Arbeiter in die Tiefe gestürzt

Binnen nur 24 Stunden sind in Niederösterreich drei Männer bei Arbeitsunfällen mehrere Meter tief gestürzt. Freitag früh fiel ein 30-Jähriger im Bezirk Wiener Neustadt von einem Dach. Bereits am Donnerstag waren ein 21-jähriger Arbeiter im Bezirk Scheibbs und ein 61-jähriger Hobby-Gärtner im Bezirk St. Pölten jeweils vier Meter in die Tiefe gestürzt. Alle drei Unfallopfer mussten per Notarzthubschrauber in ein Spital geflogen werden.

Der 30-Jährige war in Krumbach damit beschäftigt, auf einer Baustelle den Dachstuhl eines Einfamilienhauses auszuschlagen, als er vermutlich einen Hohlblockziegel locker trat, ausrutschte und das Gleichgewicht verlor. Er fiel aus sieben Metern Höhe auf den Boden, teilte die Sicherheitsdirektion Niederösterreich am Freitag mit.

Auf Schalung getreten
Am Donnerstag stürzte ein 21-Jähriger bei Abbrucharbeiten eines Kindergartens in Wang im Bezirk Scheibbs vier Meter tief auf einen Pflasterboden. Der 21-Jährige unterhielt sich gerade mit einem Kollegen, als er auf eine Schalung trat. Diese gab unter seinem Gewicht jedoch sofort nach.

Hobby-Gärtner mit Leiter umgestürzt
Auch im Bezirk St. Pölten wurde am Donnerstag ein 61-Jähriger beim Sturz von einer Leiter aus etwa vier Metern Höhe schwer verletzt. Der Mann war gerade dabei, in seinem Garten in Frankenfels Äste von einem Kirschbaum auszuschneiden, als er mitsamt der Leiter umstürzte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden