Di, 12. Dezember 2017

Kasernen-Verkauf

09.07.2009 09:40

Projekt soll Touristen auf den Dachstein locken

6,5 Millionen Euro verlangt die Bundes-Immobilien-Gesellschaft für die Kaserne in Kirchdorf – nur hat sich bisher kein Interessent gefunden, der die Summe bezahlen will. Bessere Chancen sieht das Bundesheer für den Verkauf der Oberfeldkaserne in Obertraun.

„Dass es zum Kaufabschluss kommt, kann ich natürlich nicht garantieren. Aber wir sind auf einem guten Weg“, verrät Oberst Reinhold Sahl, der für den Verkauf der 53.408 Quadratmeter fassenden Liegenschaften auf dem Dachstein zuständig ist. Er steht in „ernsthaften Verhandlungen“ mit einem Interessenten – schon beim nächsten Termin werden mit den Architekten Details ausgearbeitet.

Wichtiges Tourismus-Projekt für die Region
Begeistert ist auch Obertrauns Bürgermeister Egon Höll: „Es geht um ein touristisches Nutzungsprojekt, das für unsere Region sehr wertvoll wäre.“ Mehr darf er auf Grund laufender Verhandlungen nicht verraten, nur so viel: „Dadurch könnten nicht nur die bestehenden Arbeitsplätze erhalten, sondern auch neue geschaffen werden.“

Im Gegensatz zur Oberfeld-Kaserne ist in Kirchdorf die Bundes-Immobilien-Gesellschaft für den Verkauf der Liegenschaft zuständig. Dort wollte die Stadt mit Hilfe eines Konsortiums die Kaserne kaufen. Bürgermeister Wolfgang Veitz konnte jedoch bis zum Ablauf der Frist nicht genug Investoren auftreiben. Mangels Interessenten steht diese Option für die Stadt Kirchdorf weiterhin offen.

Bild: Auch die Seilbahn-Anlage gehört zu den Bundesheer-Liegenschaften

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden