Fr, 15. Dezember 2017

Nach 20 Jahren!

09.07.2009 10:37

Polizist endeckt ihm gestohlenes Auto

Nicht schlecht gestaunt hat kürzlich ein nigerianischer Polizist, nachdem er in der Hauptstadt Lagos in ein Taxi eingestiegen war: Er entdeckte, dass es sich bei dem Fahrzeug um sein eigenes Auto handelte, dass ihm vor 20 Jahren gestohlen worden war. Er fackelte daraufhin nicht lange und nahm den Taxilenker fest.

Erkannt hat Tony Akinwumi das Fahrzeug aufgrund einer Kritzelei seiner Tochter am Rücksitz des Wagens. Die hatte vor 20 Jahren als Dreijährige die Worte "Ese O, Baba" auf den Sitz gemalt. „Das war zu dieser Zeit der Lieblingssong meiner Tochter, und sie hat ihn überall hingeschrieben“, erklärte Akinwumi. Er habe sofort gewusst, dass es sich bei dem Taxi um sein Auto handelte, erklärte der 58-Jährige und fügte hinzu: „Es war schließlich das einzige Auto, das ich je besessen habe.“

Akinwumi hatte den Wagen, einen Mazda 620, im Jahr 1986 gekauft. Drei Jahre später, im August 1989, war er von mehreren Männern angehalten und überfallen worden. „Sie stahlen mein Geld und fuhren mit dem Auto davon“, erinnert er sich. „Ich bin überrascht, dass die Diebe so dumm waren, das Fahrzeug überhaupt nicht zu verändern“, meinte Akinwumi.

Der festgenommene Taxler erklärte, er habe das Fahrzeug 2001 um rund 1.100 Euro gekauft. Die Polizei ermittelt.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden