Di, 21. November 2017

Opfer gesucht

08.07.2009 13:00

Brite als Einschleichdieb auch in Salzburg aktiv

Nachdem am vergangenen Wochenende ein seit 2002 in Österreich, Deutschland und der Schweiz umtriebiger Einschleichdieb aus Großbritannien in Tirol geschnappt worden ist, sucht die Exekutive nun Geschädigte. Laut Polizei war der 49-Jährige unter anderem auch in Salzburg aktiv. Er war meist in den Monaten Juni und Juli sowie Dezember in Pensionen und Gaststätten. Der Schaden belaufe sich bei den bisher bekannten 21 Straftaten auf bis zu 15.000 Euro, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Der Fußballfan von "Arsenal London" war beispielsweise seiner Mannschaft in den Sommermonaten zum Training nach Bad Waltersdorf nachgereist. Nachdem er sich in den Unterkünften immer unter falschem Namen einquartiert hatte, beglich er die Rechnung mit gestohlenen Bankomat- oder Kreditkarten. Neben der missbräuchlichen Verwendung dieser Zahlungsmittel verübte der Brite auch Einbrüche und Ladendiebstähle.

Bargeld, Handys, Schmuck oder Bankomatkarten
Er machte sich vorwiegend unversperrte Räume in Hotels und Pensionen zu Nutzen. Dabei erbeutete der Brite vorwiegend Hand- und Brieftaschen, Dokumente, Bargeld, Schmuck, Handys sowie Bankomat- und Kreditkarten. Mittels der Fotos der Überwachungskameras bei den Bankomatbehebungen konnte das Landeskriminalamt den Täter nun fassen. Er ist zu den Vorwürfen geständig.

Unterwegs war der Mann mit einem Pkw der Marke Peugeot 407 Coupe mit britischem Kennzeichen.

Hinweise zum Verdächtigen werden beim LKA Tirol (Tel. 059133/70-3333) bzw. an der nächsten Sicherheitsdienststelle entgegengenommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden