So, 19. November 2017

Pkw gestohlen

07.07.2009 16:34

Jugendliche auf der Flucht gestellt

Am Sonntagabend sind der Polizei in Hallwang drei Jugendliche ins Netz gegangen, die zuvor aus einer Drogenklinik in Deutschland getürmt waren und auf ihrer Flucht ein Auto gestohlen haben sollen. Zwei Burschen, sie sind elf und 13 Jahre alt und damit nicht strafmündig, wurden in das Therapiezentrum zurückgebracht, ein amtsbekannter 16-Jähriger wurde festgenommen. Er soll außerdem in zwei weitere Pkw-Einbrüche verwickelt sein.

Zwei Streifen der Eugendorfer Polizei überprüften am Sonntag gegen 22.00 Uhr einen silbernen Toyota, der in Hallwang parkte. Weil der Pkw als gestohlen gemeldet war, nahmen sich die Beamten die drei Burschen vor, die sich in unmittelbarer Nähe des Autos aufhielten.

Aus Therapiezentrum geflohen
Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass die Jugendlichen am Freitag aus einem Therapiezentrum für Suchtgiftkranke getürmt waren, ein Auto knackten und damit nach Salzburg flohen. Unterwegs tankten sie noch ohne zu bezahlen.

Zwei weitere Pkw-Einbrüche verübt?
Die beiden Jüngeren wurden wieder in die Drogenklinik eingewiesen, der 16-Jährige steht außerdem in Verdacht, für zwei weitere Einbruchsdiebstähle in Fahrzeuge in Eugendorf und der Stadt Salzburg verantwortlich zu sein, und wurde in die Justizanstalt Salzburg eingeliefert.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden