Mi, 17. Jänner 2018

Religions-Show

06.07.2009 14:22

Im türkischen TV sollen Atheisten bekehrt werden

Um Quote zu machen, hat sich der türkische Fernsehsender Kanal T etwas ganz Besonderes einfallen lassen: eine Gameshow, bei der Vertreter von vier Weltreligionen um die Gunst von Atheisten buhlen. Ziel ist es, die ungläubigen Kandidaten dazu zu bringen, zu einer Religion zu konvertieren. Den zu einem Glauben Bekehrten winkt als Preis eine Reise zu den heiligen Stätten der jeweiligen Religion - in den Vatikan, nach Jerusalem, Mekka oder Tibet.

In der Show, deren Titel übersetzt so viel bedeutet wie "Büßer treten gegeneinander an", werden ab September je ein Priester, ein Rabbi, ein Imam und ein tibetischer Mönch versuchen, Nichtgläubige von ihrer Religion zu überzeugen.

Rund 200 Kandidaten sollen sich für die Show bereits beworben haben, zehn davon sollen im August ausgewählt werden. Damit es sich bei diesen wirklich um Atheisten handelt und nicht um Schwindler, die nur ins Fernsehen kommen oder eine Gratis-Reise abstauben wollen, werden sie von einer Expertenkommission aus Theologen befragt.

Laut Angaben des stellvertretenden Leiters des Senders will die TV-Station mit der Show die überwiegend muslimische Bevölkerung in der Türkei über andere Religionen aufzuklären. Er hofft, dass die Teilnehmer der TV-Show die zu gewinnende Reise „nicht als nettes Geschenk, sondern als eine religiöse Erfahrung sehen“. Einige Zeitungen sehen das ganz anders: Das Vorhaben sei schlichtweg geschmacklos, kritisierte etwa das Blatt "Milliyet".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden