Sa, 21. Oktober 2017

Nach Hochwasser

05.07.2009 16:09

Bürger wollen Ybbstalbahn selbst sanieren

Nachdem die ÖBB der Initiative "Probahn" zufolge die Sanierung der Hochwasserschäden auf der Ybbstalbahn verweigert, greifen Fahrgäste und Bürger nun zur Selbsthilfe: In der kommenden Woche wollen sie die Streckensanierung in Angriff nehmen. Die Kosten dafür solle der Bund tragen, so der Verein in einer Aussendung am Sonntag.

Laut "Probahn", die für den Erhalt der Bahnstrecke eintreten, sei der Bund seit Jahren vertragsbrüchig, was die Instandhaltung der Bahnstrecke Waidhofen-Ybbsitz bzw. Waidhofen-Lunz angeht.

Eine diesbezügliche Sachverhaltsdarstellung habe man bereits an die Oberste Eisenbahnbehörde geschickt. An der Misere sind laut dem Verein auch die ÖBB beteiligt, die ihre Sorgfaltspflicht verletze und so die Ausschreibung der Ybbstalbahn zu torpedieren versuche.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).