Fr, 15. Dezember 2017

Illegale Tattoos

03.07.2009 17:04

Rihanna tätowierte ihren Tätowierer: Strafe droht

Pop-Star Rihanna hat Probleme mit dem New Yorker Gesundheitsamt: Weil sie ihren Tätowierer sowie zwei weitere Personen illegal tätowiert hat, droht ihr jetzt eine Geldstrafe. Das Foto oben zeigt, wie Rihanna ihre "Straftat" begeht.

Die 21-jährige Karibin ist ein leidenschaftlicher Fan von Körperverzierungen, besonders dauerhafte Tattoos haben es ihr angetan.

Am Mittwoch besuchte sie deshalb mit Freunden den Tattoo-Laden "East Side Ink" im East Village von New York. Die Inhaberin Yadira sagte "MTV": "Rihanna kam eigentlich nur auf Besuch vorbei – aber es hat damit geendet, dass sie BangBang tätowiert hat."

Es soll der Wunsch des Tätowierers namens BangBang gewesen sein, der Sängerin sozusagen eine Tätowierstunde auf seinem eigenen Körper zu geben. Rihanna ließ also die Nadel tanzen und verzierte den Meister mit ihrem Anfangsbuchstaben "R" und angeblich auch mit einem "Umbrella", also Regenschirm, in Anspielung auf ihren größten Hit.  

Zwei weitere anwesende Tätowier-Künstler wollten anscheinend ebenfalls eintätowierte Autogramme der Sängerin. Sie ließ sich nicht lange bitten und verpasste dem einen ein "R2" aufs Bein und der andere bekam ein "R" mit einer "3" auf den Arm. Yadira: "Rihanna hatte das vorher noch nie gemacht. Wir hatten aber Spaß, es war witzig und süß."

Der Spaß hatte aber jetzt ein Ende: Denn, um in New York tätowieren zu dürfen, muss man eine Lizenz haben. Deshalb droht ihr jetzt eine Strafe. Es heißt, für die drei illegalen Tätowierungen würde eine Strafe von etwa 1.800 Dollar fällig sein. Auch "East Side Ink" wird von den Gesundheitsbehörden überprüft und könnte bestraft werden.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden