Sa, 25. November 2017

Kulturexpertin

03.07.2009 14:10

Pavarottis Witwe steigt in Bologna in die Politik ein

Nicoletta Mantovani, Witwe des italienischen Startenors Luciano Pavarotti, steigt in die Politik ein. Die 39-Jährige ist in den neuen Stadtausschuss von Bologna eingestiegen und wird sich um Kulturfragen kümmern. Berufen wurde sie als parteiunabhängige Kulturexpertin von dem neu gewählten Bürgermeister in Bologna Flavio Delbono, dessen Kandidatur Mantovani unterstützt hat.

"Ich will die Erfahrung, die ich im Kulturbereich gesammelt habe, in den Dienst der Gemeinschaft stellen", sagte Mantovani nach Angaben italienischer Medien. Ihr Ziel ist, Kultur mit Marketing und Tourismus zu verbinden und Events von internationaler Relevanz zu organisieren. In diesem Bereich hat Mantovani als Organisatorin der Mega-Konzerte "Pavarotti&Friends" in den vergangenen Jahren Talent bewiesen.

Nicoletta Mantovani hatte den Tenor Pavarotti im Jahr 2003 geheiratet, der 34 Jahre älter als sie war. Von dem Tenor hat Mantovani eine siebenjährige Tochter Alice. Nicoletta Mantovani war Pavarottis Sekretärin gewesen. Anfang der 90er Jahre hatte sich der Startenor von seiner ersten Ehefrau Adria getrennt, nachdem er die Beziehung zu Mantovani eingegangen war.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden