Sa, 18. November 2017

Krisenticker

03.07.2009 10:00

Arbeitslosenzahlen auch im Juni stark gestiegen

63,3 Prozent über dem Vorjahresniveau hat im Juni laut AMS die Arbeitslosenquote in Oberösterreich gelegen – nach April und Mai bereits der dritte Monat mit Werten über der „60er-Marke“. Wirtschafts-Landesrat Viktor Sigl versucht zu beschwichtigen: Die Quote sei immer noch die niedrigste aller Bundesländer.

26.478 Landsleute waren im Juni arbeitslos gemeldet, das sind um 10.268 mehr als vor einem Jahr. Das Verhältnis gegenüber den Erwerbstätigen ergibt eine Arbeitslosenquote von 4,2 Prozent – die niedrigste vor Salzburg mit 4,5 Prozent, betont Sigl, versichert aber zugleich; „Der Kampf um jeden Arbeitsplatz geht unvermindert weiter.“ 55 Millionen Euro investiere das Land in Arbeitsmarkt-Maßnahmen, besonders für Lehrstellensuchende. Was laut AMS auch vordringlich nötig ist: 556 Jugendliche wären für Lehrlingsjobs „sofort verfügbar“, weitere 1347 werden demnächst einen Ausbildungsplatz brauchen. Angeboten werden momentan gerade einmal 488.

Bei den bereits Berufstätigen stellt das AMS fest, dass der Arbeitsmarkt „massiv in Bewegung“ sei. Sowohl die Zugänge in die Arbeitslosigkeit als auch die Abgänge aus ihr haben um rund 25 Prozent zugenommen: Es wird mehr und schneller gekündigt, aber auch eingestellt – und oft schnell wieder gekündigt.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden