Sa, 18. November 2017

In Kassa gegriffen

02.07.2009 16:32

Salzburger Sozialverein muss Konkurs anmelden

Das ist ein Schock für alle Verantwortlichen und jene Jobsuchenden im Pinzgau, die vom Verein für Arbeit und Umwelt in Bruck betreut wurden: Denn die Geschäftsführerin dürfte in den letzten Jahren die Vereinskassa mit gefälschten Belegen geplündert haben. 220.000 Euro fehlen, der Verein ist dadurch pleite.

Das ist tatsächlich schockierend: Unter dem Titel "sozialökonomische Beschäftigungsprojekte" wurde der Verein für Arbeit und Umwelt mit Sitz in Bruck an der Glocknerstraße gegründet. Mit dem Ziel, Menschen im Pinzgau zu helfen, die sich am Arbeitsmarkt schwer tun. Doch am Donnerstag musste der Verein, der von Alexander Böhm, dem Ex-Boss der Salzburger Arbeiterkammer, jetzt selbst Konkurs anmelden, weil die Gehälter der eigenen Mitarbeiter nicht mehr ausgezahlt werden konnten.

50.000 Euro wurden bereits an Bank gezahlt
Die Geschäftsführerin, die bereits entlassen wurde, dürfte durch gefälschte Belege in den letzten Jahren nicht weniger als 220.000 Euro unterschlagen haben, um ihren aufwändigen Lebensstil zu finanzieren. 170.000 Euro werden von Land und AMS zurückgefordert, weitere 50.000 Euro wurden bereits an eine Bank bezahlt.

Initiative soll weitergeführt werden
"Es ist unglaublich, was hier passiert ist", zeigte sich Landesrätin Erika Scharer entsetzt. "Ich werde mich dafür einsetzen, dass die Initiative weitergeführt werden kann. Schon im Interesse der Mitarbeiter", verspricht Scharer. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen die gefeuerte Geschäftsführerin, um den Fall aufzuklären.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden