Fr, 15. Dezember 2017

Endstation Pool

02.07.2009 12:06

Alko-Lenker "parkt" Wagen in Schwimmbecken

Erst war der Abend feuchtfröhlich - am Ende dann nur noch feucht. In einem Vorort der australischen Stadt Perth hat ein Alko-Lenker nach einer Zechtour seinen Wagen in einen Pool gelenkt. Dank des beherzten Eingreifens des Besitzers überlebte der Mann.

"Ich hörte ein lautes Krachen, bin hinausgelaufen und konnte kaum glauben, was ich da sah", berichtet Poolbesitzer Don Robins von dem ungewönlichen Vorfall, der sich in seinem Garten abgespielt hat. Ein Alko-Lenker war mit seinem Wagen von der Straße abgekommen, durchbrach den Zaun zu Robins Garten und landete direkt in dem privaten Schwimmbecken.

Beherzt sprang Robins ins Wasser und rettete den Betrunkenen. Polizeibeamte, die nur wenig später am Unfallort eintrafen, nahmen den Mann in Gewahrsam. Den Führerschein konnten sie ihm leider nicht abnehmen - der Betrunkene besitzt keinerlei Fahrerlaubnis.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden