So, 17. Dezember 2017

Mit offener Hose

01.07.2009 17:24

16-Jähriger belästigte Volksschülerinnen

Ein 16-jähriger Exhibitionist hat am Montag Volksschülerinnen auf ihrem Schulweg in Elsbethen mit unzüchtigen Handlungen belästigt. Eine Sonderstreife der Polizeiinspektion Glasenbach konnte den Schüler aus Hallein am Mittwoch ausforschen. Er gab vorerst zwei Vorfälle zu, weitere Erhebungen sollen aber folgen.

Der Teenager sei auf seinem Fahrrad mit offener Hose an den beiden zehnjährigen Mädchen vorbeigefahren und habe sich dabei selbst befriedigt, erläuterte ein Polizist. Eine Schülerin erzählte den Vorfall ihrer Mutter, die daraufhin die Exekutive alarmierte.

Die Beamten der Sonderstreife kontrollierten den Schulweg und konnte den Jugendlichen schließlich anhalten. Er wird wegen "öffentlicher unzüchtiger Handlungen" (Paragraf 218 Strafgesetzbuch) angezeigt. Dieses Delikt ist mit einer Freiheitsstrafe von bis zu sechs Monaten oder mit einer Geldstrafe von bis zu 360 Tagessätzen bedroht.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden