Sa, 21. Oktober 2017

Freies Fließen

01.07.2009 13:59

Natürliche Flüsse als bester Hochwasserschutz

Die Oberösterreicher halten eine ökologische Flussgestaltung mit Altarmen und breiten Ufern für den besten Hochwasserschutz. Bauliche Maßnahmen wollen sie eher nur in Siedlungen. Das ergab eine Online-Umfrage mit 5.000 Beteiligten im Rahmen des Bürgerbeteiligungsprojektes "Flussdialog OÖ" von Land und Lebensministerium. Umweltlandesrat Rudi Anschober von den Grünen stellte die Ergebnisse am Mittwoch in Linz vor.

An fünf ausgewählten Flüssen - Mattig, Obere Traun, Krems, Große Mühl und Maltsch - konnte die Bevölkerung ihre Meinung zur Zukunft dieser Lebensadern artikulieren. Ein Großteil sprach sich dabei klar für eine ökologische Flussgestaltung und einen nachhaltigen Hochwasserschutz aus. 96 Prozent halten die freie Entwicklung der Fließgewässer für sinnvoll. 91 Prozent plädierten für die Schaffung von breiteren und natürlichen Uferbereichen, 80 Prozent sind für die Umwandlung von landwirtschaftlichen Flächen in Auwälder. Die Renaturierung bisher verbauter Flussabschnitte wird nach der Schaffung von Radwegen als zweitwichtigste Tourismus-Maßnahme eingestuft.

Nur 3,7 Prozent naturbelassen
Ein Großteil der 4.900 oberösterreichischen Flusskilometer sei ökologisch beeinträchtigt, nur 3,7 Prozent seien in gegenüber dem Naturzustand beinahe unverändert, berichtete Anschober. Das Land will daher bis 2015 möglichst viele Gewässerabschnitte renaturieren und verbessern, kündigte er an. 30 Millionen Euro an Bundesmitteln stehen dafür zur Verfügung.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).