So, 22. Oktober 2017

Wechselgeld-Trick

30.06.2009 11:18

Dreiste Betrüger beklauen Pensionisten

Gutgläubige Pensionisten hat eine Bande von Trickbetrügern im Visier, die derzeit in Neunkirchen aktiv ist. Wie berichtet, konnte die Stadtpolizei bereits einen rumänischen Täter verhaften, nachdem dieser 7.000 Euro ergaunert hatte. Doch kaum sitzt der erste Verdächtige hinter Gittern, sind seine Komplizen wieder auf Beutezug.

Als Tourist getarnt, kassierte der 51-Jährige groß ab. Der Betrüger aus Rumänien hatte es vor allem auf ältere Menschen abgesehen. Jetzt wurde erneut ein Pensionist Opfer von Kriminellen: "Ein Unbekannter wollte von dem Betroffenen eine Zwei-Euro-Münze gewechselt haben", so die Polizei. Kaum hatte der Mann seine Geldbörse gezückt, griff der Täter - Mitte 30, gepflegte Erscheinung, südländischer Typ - blitzschnell zu. Erst später merkte der Rentner: 350 Euro sind weg!

Polizei warnt: Hier sind Profis am Werk
"Eindeutig Profis", sind die Ermittler sicher. Die Banden sind generalstabsmäßig organisiert - fällt ein Täter aus, wird sofort der nächste Komplize an die "Front" geschickt. Die Stadtpolizei warnt nun: "Keinesfalls Unbekannten Geld wechseln. Am besten eine Beschreibung des Verdächtigen sowie die Autokennzeichen merken und die Exekutive alarmieren."

Ebenfalls in Neunkirchen schlugen Einbrecher zu: Sie plünderten in der Nacht auf Montag einen Baucontainer und nahmen vier teure Maschinen mit. Fahnder: "Nur der jüngste Fall einer Serie von Diebstählen auf Baustellen."

von Thomas H. Lauber, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).