Mo, 20. November 2017

„Via Culinaria“

29.06.2009 12:32

Salzburg will Genießer unter Touristen ansprechen

Knapp die Hälfte der Gäste (46 Prozent) im Salzburger Land zählen zur Gruppe der Erholungs- und Genussurlauber. Um diese Touristen noch besser anzusprechen, hat die "SalzburgerLand Tourimus GmbH" (SLTG)sieben kulinarische Themenwege entwickelt, die am Montag präsentiert wurden. "Via Culinaria" nennt sich das Projekt, beim dem Routen für Feinspitze - Fischfans, Naschkatzen, Bierverkoster und Schnapsfreunde, Käsefreaks, Fleischtiger und Hüttenhocker - zusammengestellt wurden.

Insgesamt holt die Broschüre 163 Betriebe vor den Vorhang. Hauben- und Sternerestaurants sind ebenso darunter wie Konditoreien, Almhütten oder Bauernhöfe.

Alle Informationen über "Via Culinaria" findest du in der Infobox!

Man habe Betriebe ausgewählt, die ein besonderes Genusserlebnis bieten, auf Qualität achten und die für ein für Salzburg repräsentatives kulinarisches Angebot stehen, sagte SLTG-Geschäftsführer Leo Bauernberger bei der Vorstellung der "Via Culinaria".

Trend zur regionalen Küche
Als Schirmherren des Projekts fungierten der Jahrhundert-Koch Eckart Witzigmann und der langjährige Herausgeber des Gault Millau, Michael Reinartz. Beide betonten, dass Salzburg für den wieder erstarkten Trend zur regionalen Küche und für eine hohe Qualität bei Lebensmitteln stehe.

Durch alle Landesteile
Die sieben Genusswege führen durch alle Gaue des Bundeslandes und haben neben bekannten Adressen - wie etwa die Haubenrestaurants Pfefferschiff, Döllerer, Obauer oder Hubertus - auch viele Geheimtipps parat.

So finden sich bei den Tipps für Naschkatzen die Konditorei Braun in Hallein, ein Produzent von Schafmilchschokolade in Tamsweg oder der Eissalon Dallmann in St. Gilgen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden